Mittwoch, 8. Mai 2013

08.05.13 Der totale Frust. Gedanken über Kosmetik / Update

Es ist nicht immer leicht für mich, das neue vegane Leben. Was das Essen angeht schon, da habe ich viele wundervolle gute Möglichkeiten gefunden, nur selten und nur sehr kurz vermisse ich bestimmte Nahrungsmittel von früher.
Wenn ich dann allerdings wie heute einen Youtubefilm sehe (über drei ehemalige Batteriehühner, nun in Freiheit, rührend)  klick mich, dann weiß ich wieder, warum ich auf alles Tierische verzichte. Dann denke ich genau deswegen bin ich Veganerin. 

In das Kochen habe ich mich gut reingefunden. Es schmeckt mir und dem Pescetariermann immer sehr gut und auch anderen, die zu Besuch kommen oder denen ich etwas mitbringe. Kuchen oder so.

Kleidung ist auch okay und Putz- Spül- Waschmittel, solche Sachen, auch. Komme ich mit klar, ich finde was ich brauche. Bezahle mehr aber fühle mich gut dabei. Dafür konsumiere ich achtsamer.

Was mir aber immer mehr Probleme bereitet ist der komplette Kosmetikbereich.
Ich bin schon länger auf der Suche nach neuen Produkten speziell für die Haare. Ich suche Shampoo, einen Conditioner und ein Leave-in-Mittel, und einen Schaumfestiger für die Haare, ich föhne täglich meine kurzen pflanzengefärbten Haare, geht nicht ohne, bin voll verwirbelt und sehe morgens aus wie nach einem Stromschlag.

Nun wird es schwierig. Ich habe mich informiert welche Bestandteile in solchen Produkten gut sind und welche weniger und was es mit Palmöl auf sich hat und Silikonen und pi pa po.
Ich suche Produkte die folgende Bedingungen erfüllen sollten:

Unverzichtbar
Vegan
Keine Tierversuche
Bio, zertifizierte Naturkosmetik (vorzugsweise BDIH und NaTrue)
Silikonfrei
Sulfatfrei
Palmölfrei

Bevorzugt
Produktion in Deutschland
Fair Trade falls Zutaten aus Asien, Südamerika, Afrika
Soziale, ökologische Produktion
Keine Kinderarbeit
Kein Billigprodukt (weil immer irgendeiner die Rechnung bezahlt: Menschen, Tiere, Natur oder alle)

Es ist mir in den letzten Wochen nicht geglückt ein Produkt zu finden, welches auch nur die Anforderungen des ersten Blocks erfüllt. Und zu meinen Haaren passt. Nicht eines!!!

Manchmal meinte ich, auf mein Wunschprodukt gestoßen zu sein, um dann in den Inhaltsstoffen in einem Mischmasch aus Lateinisch, Englisch und Deutsch zu entdecken, dass z.B. Seidenproteine im Shampoo sind. Oder Honig. Da könnte ich in die Tischkante beißen. Die Inhaltsangaben sind auch wieder eine Geschichte für sich. Aber das soll hier nicht das Thema sein. Das ist einfach nur ein weiterer Aufreger und höchst kundenunfreundlich.

Oder Lush. Mir ist Lush eingefallen. Ich suchte die Seite auf und war ganz angetan, auch von den Inhaltsstoffen der Haarkosmetik, die ich alle einzeln in die Maske der Seite "Codecheck" eingab. Fast immer waren die Inhaltsstoffe okay. Bis auf Palmöl, welches ggf.  enthalten sein könnte.
Da fing es dann an, dann suchte ich weitere Infos und mir fiel auf, dass Lush nicht Bio ist. Das habe ich auf der Seite selbst nicht bemerkt, es wirkt alles so "grün". Geschicktes Marketing, gute Werbung.

Lush schreibt hier, sie erhalten von ihren Zulieferern Zutaten mit Pflanzenöl, welches nicht näher bezeichnet wäre, von daher könne man Palmöl nicht ausschließen. Nur in den Seifen. Super. Ich als Firma wüsste, was in meinen Produkten ist. Und wenn ein Zulieferer mir das nicht garantieren könnte was ich will, dann wäre er die längste Zeit mein Zulieferer gewesen.
Also, Lush kommt für mich nicht in Frage.
Später ist mir noch eingefallen, dass Lush häufig in der Kritik steht mit ihren Aktionen. Das spricht nicht für sie. 

Ein weiteres Beispiel; vor wenigen Tagen freute ich mich und dachte, ich hätte den Stein des Weisen gefunden, habe drei Haarkosmetik-Produkte von ingesamt zwei Firmen (Sante und Neobio) bestellt und erst hinterher entdeckt, dass die übergeordnete Firma der beiden Firmen in den chinesischen Kosmetikmarkt eingestiegen ist, der Tierversuche vorschreibt. Das habe ich bei Animals Liberty gelesen: diese Firma heißt Logocos Naturkosmetik AG.
Die Firmen Neobio und Sante selbst sprechen sich gegen Tierversuche aus, das habe ich geglaubt.
Nun mag ich diese Produkte nicht nachkaufen.


So geht das ständig, mich macht das sauer. Es ist ja nicht mal eine Frage des Geldes. Ich erwarte nicht, dass ich ein Shampoo finde was alle Anforderungen erfüllt und nur 1,35 Euro kostet oder weniger. Ich bin bereit, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Nützt leider nichts.
Zumindest habe ich bislang kein Produkt gefunden. 

Alverde ist übrigens keine Lösung für mich. (Produktion in den Dalli-Werken, die zum Unternehmen Grünenthal Pharma GmbH gehören, beide schließen Tierversuche nicht aus, nur Alverde selbst). Ich habe Alverdeprodukte noch hier, die werden alle aufgebraucht und nicht erneuert. Schade drum, Manches mochte ich gern.

Seit ich die Sendung "Ungeschminkt, die schmutzige Welt der Kosmetik, - Die Story" gesehen habe, mache ich mir so meine eigenen Gedanken über DM und besonders Alverde.


Das ganze Thema beschäftigt mich momentan sehr. Ich habe wenig Lust, mir Haarkosmetik selbst zu machen. Am Ende läuft es wohl darauf hinaus. Ich hätte mein altes Hobbythekbuch von Jean Pütz (Cremes und sanfte Seifen) nicht entsorgen sollen. Das wäre vielleicht noch mal zu neuen Ehren gekommen. 

Es kann gut sein, dass ich mir selbst zu viel Druck mache. Was immer ich tue will ich richtig und gut machen, und hier, im Bereich der Kosmetik, als Konsument, dem die Umwelt nicht am Popo vorbeigeht und der Verantwortung auch in seinem Konsum sieht, stoße ich sehr schnell an meine Grenzen. Das macht mich unfroh.

Das musste ich mal loswerden. 
Habt Ihr es auch schwer mit Kosmetik? Macht Ihr mehr Kompromisse oder macht Ihr Eure Kosmetik selbst? Oder versucht Ihr, das kleinste Übel zu wählen?


Ein kleines Update, einen Tag später: 

von zwei Leserinnen (Carolin per Mail und Silke per Kommentar) habe ich den Hinweis auf die Firma i + m "Klick mich an!" bekommen und bin absolut glücklich! Die erfüllen so ziemlich alles was ich mir erträumte und von dem ich schon glaubte, ich spinne oder sei zu anspruchsvoll. Ich bin es nicht. Es geht, es geht!
Dort werde ich definitiv mehrere Produkte finden für Haut und Haar. Sobald meine gerade gekauften Haarprodukte leer sind werde ich da zuschlagen.

Auch den Tipp von La Veganée bezüglich der Firma Savion "Klick mich an!" werde ich aufgereifen und mir eine feste Haareseife (mit Henna) kaufen. Danke auch dafür!

Nun fehlt mir noch der Haarschaum oder ein anderer Festiger mit Schutz vor Föhnhitze. Und eine schnelle Leave - In - Pflege. Über Sonnenschutz muss ich auch nachdenken. Aber wenigstens habe ich Shampoo- und Spülung und Gesichtscreme/Duschgel/Bodylotion etc. erschlagen, dank Euch!

Ich danke Euch lieben LeserInnen sehr für Eure Kommentare und Tipps! Bin soooo froh!!!




Kommentare:

  1. Ich habe auch lange gesucht und bin auf Paul Mitchell Haarpflege gekommen. Die sind einfach großartig - die Haare fühlen sich ganz toll an. Sie machen keine Tierversuche -mir hat gefallen, dass sie den chinesischen Markt nicht erschlossen haben, nachdem die Chinesen verlangt haben, dass die Produkte nur eingeführt werden dürfen, wenn sie im Tierversuch getestet werden. Sie sind auf jeden Fall vegan, ob sie all' deinen Kriterien entsprechen weiß ich nicht, aber schau mal selber auf die Seite:http://paul-mitchell.at/show-page/143/green_team
    LG Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nana, aber das geht für mich nicht, habe nachgeschaut: nicht Bio (fand nichts darüber), dann Silikone, Sulfat, möglicherweise Palmöl. Auf der Seite habe ich nicht die Inhaltsstoffe finden können von verschiedenen Shampoos. Ich musste sie bei Codecheck eingeben. Vier Produkte habe ich mir dort angeguckt. Dass die keine Tierversuche machen freut mich, aber das allein reicht mir noch nicht.
      Aber vielen Dank für den Tipp, es hätte ja können, ich gehe jedem Hinweis nach und bin dankbar dafür.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Ich hab gerade mal ein bisschen gegoogelt da ich momentan auch dabei bin meine alltäglichen Kosmetikprodukte zu ersetzen. Schau mal ob die was für dich ist.. die enthält kein Palmöl. Habe bei der Zombiekatze was darüber gelesen (http://het-heksje.blogspot.de/2012/07/seifen-seifen-seifen.html)

    Hier ist der Link zur Haarseife:

    http://www.savion.de/default/haarwaschseife-henna.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist absolut interessant! Ich lese mich gerade ein. Nie von gehört! Auch wenn sie nicht zertifiziert sind (wohl zu klein, das ist teuer), Bioqualität ist es wohl, klingt alles sehr gut! Ich muss noch ein bisschen dort lesen und forschen.
      Dann hätte ich wenigstens schon mal die Shampoofrage gelöst. Wenigstens ein Produkt, das ist ein Anfang. Vielen Dank!!
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Wäre das hier vielleicht was? http://www.iumn.de/
      LG
      Silke

      Löschen
    3. hallo Silke, und ob! Diese Firma i + m wurde mir heute schon per Mail vorgeschlagen, ich habe mich da umgeguckt - der Knaller!
      Da finde ich gleich mehrere Produkte, das macht mich froh.
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  3. Hallo Susi, ich finde dein Bestreben alles perfekt zu machen, auf jeden Fall super und ehrenwert! Ich mache mir nur etwas Sorgen, dass du dir zu viel auf einmal vornimmst. Du bist erst seit januar dabei, wenn ich das richtig sehe und stellst sehr hohe Ansprüche. Leider ist es oft so, dass diejenigen, die zu schnell zu viel umsetzen wollen, schnell frustriert sind und dazu neigen, dann komplett das Handtuch zu werfen, weil sie schnell merken, dass hundertprozentige Perfektion nunmal nicht möglich ist. Und schon verschwindet wieder ein Blog...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,

      ich muss Jane recht geben.
      Wir beide sind ja relativ zeitgleich vegan geworden, und haben einen Turbostart hingelegt. Wir müssen aufpassen, das wir nicht auf die Nase fallen, weil wir uns zuviel auf einmal zugemutet haben.
      Ich habe deshalb für mich beschlossen, vorerstalle anderen Bereiche neben der ernährung erst einmal noch auszuklammern. Solange, bis bei der ernährung alles reibungslos klappt, und zur Routine geworden ist.
      Ich denke dann kann man den nächsten Bereich angehen...
      Schritt für Schritt...

      Liebe Grüße, Jessi

      Löschen
    2. Jupp, der Punkt ist nicht, alles perfekt zu machen, sondern in die richtige Richtung zu gehen...

      Löschen
    3. das ist lieb, dass Ihr Euch sorgt. Ich mach mir das Leben öfter mal schwer, ganz egal, was ich tue. Da kann ich auch Veganer bleiben. Etwas anderes steht sowieso nicht zur Debatte. :-)
      Mein Blog löst sich deswegen nicht auf. Kann nur sein, dass meine Post weniger werden weil sich irgendwann alles wiederholt, so viel Neues kann ich nicht bieten auf längere Zeit. Das zehnte Bild von gebratenen Nudeln mit Räuchertofu (gestern) ist unspannend.

      Mit allem anderen komme ich gut klar, es ist eben nur die Kosmetik die mir manchmal meine Stimmung verhagelt. Ich muss öfter posten, wenn mich das Thema beschäftigt, ich sehe, andere haben durchaus Lösungen für mich. Ich muss mich nur melden! Was der eine nicht weiß, weiß der andere. Keine Panik auf der Titanic, mich hat alles im Griff. ;-)
      Danke und liebe Grüße Susi

      Löschen
  4. Hallo Susi,
    die Fragen, die du dir stellst, stellen sich mir oft auch. Und ebenfalls verzweifel ich oft an der nicht ordentlich vorhandenen Deklarationspflicht mit all ihren Verschleierungen. Das Beispiel mit Lush zeigt auch, wie schnell man etwas übersehen kann. Allerdings teile ich auch Janes Bedenken: du bist auf dem absolut richtigen Weg, aber bitte verzweifel nicht daran, wenn du dir vielleicht auch einmal zu viel auf einmal vornimmst. Du hast meinen vollsten Respekt, mein Mann und ich gehen das Thema vegan etwas moderater an, eben damit uns der dauerhafte Umstieg gelingt.
    Das Video von den Hennen hat mich zu Tränen gerührt, es ist wunderschön ♥
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Heike, mir ging es auch so, meine Augen wurden feucht, das Bild verschwommen. Rührend, wenn die Hennen zaghaft ihr neues Terrain erobern.

      Ja, ich nehme mir immer viel vor, muss mal schauen, dass ich mich nicht zu sehr verrückt mache.
      Ihr seid alle besorgt! Total lieb, Ihr kennt mich doch gar nicht.
      Danke und liebe Grüße Susi

      Löschen
  5. Hallo Susi,.. ich weiss nicht ob die Kosmetik haben,.. http://www.ringana.com/de/Frische-Kosmetik/Sonnenpflege/sonnenschutzbalsam/

    Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Peter,

      vielen Dank! Ich habe mal geschaut, sehr interessantes Angebot, was die haben. Aber Sonnenschutz für Haare nicht, ich gucke weiter. Die Preise sind ganz schön heftig, aber scheint gut zu sein, was die so haben.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  6. Das könnte auch was für dich sein:

    http://www.naturprodukte-loew.de/

    Marke Conlei, erprobt und absolut sauber. Der Lieferant ist auch sehr nett!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön, ich schaue mir das mal in Ruhe an!
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  7. und hier:

    http://www.naturprodukte-loew.de/

    AntwortenLöschen
  8. Freut mich das ich helfen konnte :)
    Leave in Spülung kannst du dir selbst aus Apfelessig herstellen. Google mal ein bisschen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das weiß ich schon, bei Pseudoerbse habe ich eine Menge zum Thema Haarpflege gegunden. Habe mir deswegen Apfelessig gekauft, für die Rinse. Aber immer mag ich mir nicht die Sachen selbstmachen. Selbst Natron habe ich schon dafür ausprobiert (Shampooersatz), das ist alles nicht mein Ding.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Liebe Susi,

      auf www.provegan.info empfiehlt der Dr.Henrich Kosmetik von Dr. Baumann. UND: Auf der Seite von dm sind seit geraumer Zeit die Produkte gekennzeichnet; also vor Besuch des dm schauen, was vegan ist.. ;-)). Auch bei Alvera bin ich schon fuendig geworden. Vielleicht magst du mal fuer dich pruefen?. Lg, Christina

      Löschen
    3. seit dem Post ist einige Zeit ins Land gegangen, mittlerweile komme ich besser klar. Auch, weil sich der Logocos-Konzern aus dem chinesischen Markt zurückgezogen hat. Dessen Firmen wie Sante bspw. haben ein paar Sachen,die ich sehr mochte und dann leider boykottieren musste. Nun kann ich die wieder kaufen, gottseidank. Von Alvera habe ich auch irgendwas. Und bei DM kaufe ich auch gern ein.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    4. ja... es ist hin und wieder beschwerlich vegan durchs Leben zu gehen, doch schoen ;-).. wenn sich Loesungen zeigen. Keinesfalls gehe ich den Weg zurueck.. jeder Neukauf sei vegan, egal in welchem Bereich des Lebens. Wir scheinen da die Prioritaeten aehnlich oder gar gleich zu setzen, wie ich in deinen zahlreichen Posts lesen durfte. Vegan is the future. Alles Liebe.

      Löschen
  9. ach ja.. und kleine Korrektur: die Marke heisst Lavera ;-)).. von der ich gestern schrieb. LG

    AntwortenLöschen