Freitag, 3. Mai 2013

03.05.13 Salat, Pizza und die Vegane Gesellschaft Deutschland

Wir haben mittags den De-Luxe-Walnut-Energizer m. I-love-Salad-Dressing gegessen, das ist ein aufwändiger Salat aus dem Buch Vegan For Fit von Attila Hildmann mit viel Chichi, allein drei Zutaten müssen separat angebraten werden.
Im Buch steht, ca. 20 Minuten Zubereitungszeit würden dafür reichen. Da muss ich mal eben kurz lachen. War aber lecker. Die Mühe lohnt sich. (Trotzdem, mein Liebling ist und bleibt der Feldsalat mit Avocado-Birnen-Dressing und karamellisierten Mandeln aus gleichem Buch. Der ist noch besser. Soll man nicht meinen, dass das geht. Aber geht.)



Der macht richtig satt, als Beilagensalat ist er viel zu mächtig, das ist ein Solist. Der verlangt die ungeteilte Aufmerksamkeit. Hat er auch verdient, soll er bekommen.



Ich kann mit noch mehr 'mächtig' dienen:

Pizza!


Diese Schätzchen - wir hatten derer zwei - bestehen aus einem Fertigpizzaboden (aus Basic). Die Auflage entspricht weitestgehend der Low Carb Pizza aus Vegan For Fit, allerdings habe ich Kapern darauf abgelegt und Willmersburger Pizzaschmelz in den Belag reingeschmuggelt, der musste weg.
Wird übrigens auch nicht ersetzt, mit diesem Käseersatz habe ich es so gar nicht. Obenauf sieht man die Mandelmus-Hefeflocken-Creme, nicht den Käse. Der Willmersburger ist mittendrin, der braucht Flüssigkeit um zu schmelzen. Einfach oben auf die Pizza legen ist nicht. Macht der nicht mit. Bleibt dann da liegen wie Plastikschnipsel in Schockstarre, da bewegt sich nix. Das ist ein arg zickiges Zeug, ich sag's Euch. (Und by the way, seine Performance im Inneren der Pizza ist auch nicht der Knaller. Ich finde, Willmersburger Pizzaschmelz wird total überbewertet.)

Zurück zur Pizza: meine Freundin, die mir die Pizzaböden empfahl, hat mich gewarnt. Eine halbe Pizza würde dicke reichen. Ich wollte nicht hören, mit dem Ergebnis, dass nun zwei halbe angegessene Pizzen in der Küche in Folie liegen und auf morgen warten.
Macht echt total satt!


Das war ein kulinarisch äußerst gelungener Tag für mich. Bunter gesunder raffinierter Salat und saftige tomatige "käsige" Pizza.

Seit gestern bin ich stolzes Mitglied in der Veganen Gesellschaft Deutschland e.V. . Ich dachte, ich unterstütze diese Gesellschaft, auf dass sie unsere Interessen noch besser vertreten kann.
So eine Organisation hat doch ein ganz anderes Standing als eine einzelne Person. Zusammen sind wir stark. Ja, das ist eine gute Sache. Schon ab 5 Euro im Monat ist die kleine rothaarige Veganerin dabei.

Kommentare:

  1. Wie machst du denn die Mandelmus-Hefeflocken Creme? Wie Hefeschmelz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hefeschmelz habe ich noch nie gemacht, habe ich noch vor mir.

      Das mit dem Mandelmus oder Cashewmus (schmeckt manchmal besser) geht so:
      2 EL Nussmus, eine Prise Kurkuma, 30 ml Wasser, 1 EL Hefeflocken, Salz. Verrühren, verteilen, fertig.

      Löschen
  2. Das Salat-Dressing sieht super lecker aus!! Wo gibt's das Rezept??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Dressing gehört zum Salatrezept, heißt De-Luxe-Walnut-Energizer mit I-love-Salad-Dressing. Zu finden im Buch Vegan For Fit von Attila Hildmann. Online konnte ich das Rezept dafür nicht finden, leider.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen