Montag, 29. April 2013

29.04.13 Geschnetzeltes in Weinsoße, gebratene Zucchini und ein Vollkornbrot

Von gestern Abend habe ich noch ein Bild von gebratenen Zucchinischeiben:



Leider hat mich heute wieder mal wieder ein Migräneanfall erwischt.
Gut, dass ich noch vom Ostermenü das Geschnetzelte in Weinsoße im Gefrierfach hatte, so brauchte ich das nur auftauen und Basmatireis zu kochen und Gemüse aufzuwärmen.


Endlich weiß ich auch, wie mein Geschnetzeltes Ostern geschmeckt hat, als wir Besuch hatten. Da war ich leider stark erkältet und konnte nichts schmecken.

Es war gottseidank so lecker wie es sein sollte. Gut zu wissen, was ich da gegessen habe.  



Wo ich schon mal in der Küche war, habe ich auch gleich ein Brot gebacken. Es sieht ein bisschen krumm aus.
Macht aber nichts, wenn es in Scheiben geschnitten ist merkt das keiner mehr.
Ich schätze mal, dass ich ungefähr drei dieser Brote im Monat backe. Morgens esse nur ich Brot, der Mann isst sein Frischkornbrei und abends essen wir manchmal Brot oder machen uns irgendwas Kleines warm. Unser Brotverbrauch ist nicht gerade groß. Ich habe immer nur ein paar Scheiben draußen, den Rest friere ich ein.



Kommentare:

  1. Gute Besserung!!!

    mmh, dein Geschnetzeltes sieht so lecker aus...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. danke schön Jessi, ja war lecker! Habe gerade eben noch den allerallerletzten Rest aufgegessen.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen