Freitag, 5. April 2013

05.04.13 Vorschau: Graffiti-Auberginen und eine Frage

Frage:

Ich trinke seit drei Monaten keinen Kaffee mehr, Null. Nicht eine Tasse während dieser Zeit.
Nun las ich von diesen Getreidekaffees. Und bekam spontan wieder Lust darauf.
Bislang habe ich eine alte Dose Caro hier, wird nicht nachgekauft. Schmeckt mir, ist aber von Nestlé.

Ich suche einen leckeren Bio-Malzkaffee oder sowas in der Art. Wenn er dann nicht gerade 8, 9 Euro kostet für 250 g wäre das prima.
Geschmacklich darf er gern ähnlich wie Caro schmecken. Oder auch besser. :-)  Habt Ihr einen heißen Tipp?
Da gibt es diese Lupinenkaffees, habe ich z.B. überhaupt noch nie probiert. Sollte ich?

Solltet Ihr was wissen, ich bin Euch für einen Kommentar dankbar. 

 

Die Graffiti-Auberginen haben wir frisch bei Basic erbeuten können.


Bildschön!

Momentan essen wir den Zwiebelkuchen auf, aber morgen ist das hübsche Punk-Gemüse fällig.
Ich denke über gefüllte Auberginen nach, mit Sojahackfüllung.
Es wäre zu schade sie klein zu schneiden für eine vegane Moussaka - die auch in der nächsten Zeit kommt - oder für eine Ratatouille. 

Mal sehen wie ich es mache, Ihr werdet es erfahren.
Ich werde berichten, bleibt dran und mir gewogen. 

Kommentare:

  1. Die sind ja cool, hab ich ja noch nie gsehen.
    Bin gespannt, was du erzählst, ob die anders schmecken, als die dunkellila Verwandten...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mutmaße, dass die schmecken wie die violetten. Wir werden sehen, ich bin auch gespannt! Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Jessi, sie schmeckten genauso wie die violetten/einfarbigen!
      :-)
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Lupinenkaffee kenne ich nicht, aber Dinkelkaffee ist gut. Ok - genauso gut wie Caro.
    Von Naturata (Bio) oder Sonnentor (denke auch Bio).

    Lieben Gruß aus dem Häusle :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonnentor mag ich per se! Sonnentor ist mein Freund. Ich muss mal schauen, bei Basic oder bei Alnatura oder bei unserem Biohof.
      Naturata kenne ich, glaube ich, noch nicht.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  3. Lupinenkaffee hatte ich mal vor Jahren ausprobiert:

    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3408536_-cafe-pino-lupinenkaffee-500-g-kornkreis.html

    War nicht mein Ding. Und im Basic gibt es auch so einen Landkaffee (so wie Caro)...

    Aber aus Erfahrung folgendes. Entweder ist es einfacher ganz auf Kaffee zu verzichten, oder lieber einen gescheiten Kaffee, gleich vom Hersteller und zeremoniell zubereitet :)) und genießen.

    Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter, preislich klingt der schon mal nicht übel. Ich werde ihn mal testen, habe noch nie Lupinenkaffee getrunken.
      Echten möchte ich nicht mehr trinken, seit ich keinen mehr trinke und mich gleichzeitig vegan ernähre, habe ich fast überhaupt nicht mehr mit Migräne zu tun. Woran es genau liegt weiß ich nicht, aber ich werde nicht daran rühren. Never change a winning team, oder so. ;-) Obwohl ich den Kaffee manchmal ein wenig vermisse.
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Susi (ein Fan Deiner Videos)

      Löschen
  4. Bio-Malzkaffee trinke ich regelmäßig. Meine liebsten Sorten: Mount Hagen Bio-Malzkaffee http://www.ecoinform.de/#!Bio-Malzkaffee-Instant.Detail;33133.html und Alnatura Malzkaffee http://www.alnatura.de/de/produkt/12759
    Beide sind 100 % aus Gerste. Beide sind auch verhältnismäßig "günstig". Migräne hab ich auch kaum mehr, seit ich vegan lebe. Zusätzlich hierzu trinke ich nur noch (mit wenigen Ausnahmen) entkoffeinierten Kaffee. Seitdem ich auf entkoffeiniert umgestiegen bin, wurde die Migräne nochmals deutlich besser. Komplett auf meinen Kaffee konnte ich nicht verzichten ;-).
    Liebe Grüße fraujupiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Alnatura-Malzkaffee hat Einzug gehalten! Den alten Caro-Kaffee mache ich noch leer, dann werde ich den neuen probieren und berichten.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  5. das ist ja ganz ähnlich bei mir, vor der veganen Zeit trank ich halb coffeinhaltig und halb coffeinfreien Kaffee, seit 100 Tagen gar keinen mehr. Wobei ich hin und wieder eine Tasse vermisse, aber da nehme ich lieber den Getreidekaffee, bei dem anderen kann ich mich nachher nicht zügeln.
    Ich werde die Sorten mal ausprobieren, mit dem von Alnatura fange ich an!
    Danke und liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Ich lernte von Naturata den Getreidekaffee classic als Instantkaffee in der Klinik kennen und lieben. Alle waren total begeistert davon. Hier mal einige Infos zu dem wirklich sehr leckeren "Zwischendurch-Kaffee":

    Naturata Getreidekaffee gibt auch zahlreichen Gerichten eine raffinierte Note. Rezeptideen sowie eine große Auswahl weiterer Naturata Kaffeevarianten finden Sie unter www.naturata.de.
    Herstellung: Das Getreide stammt von biodynamisch arbeitenden Landwirten aus Deutschland. Zichorien, Eicheln und Feigen werden in Europa und der Türkei angebaut. Die Herstellung erfolgt in einem handwerklich arbeitenden Familienbetrieb in der Schweiz. Durch sorgfältige Röstung der einzelnen Zutaten und eine schonende Extraktion entsteht ein besonders milder und vielfältiger Geschmack. Das aufwändige Sprühtrocknungsverfahren sorgt für eine feine Crema, die genüssliche Kaffeehaus-Momente zu Ihnen nach Hause zaubert.
    Aromatisierung
    Inhalt
    250 g
    Zutaten: Roggen**, Zichorien**, Gersten**, Eicheln*, Feigen**



    Bio-Qualität

    100% bio
    Bio-Siegel
    EWG 834/2007 Norm
    Gibt es u.a. auch im Bioladen in Bonn-Endenich :-)
    Liebe Grüße
    Öltschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naturata-Kaffee hatte ich schon notiert, das hat mir schon einer empfohlen. Das wird aber noch dauern bis ich den probiere, ich habe noch genug.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen