Sonntag, 31. März 2013

31.03.13 Ostermenü

Heute am Ostersonntag hatten wir lieben Besuch, ich habe ein veganes Menü mit vier Gängen zubereitet. Und eine Torte.

Nachmittags: Bienenstichtorte 










Veganes Menü für drei Personen, vier Gänge



Amuse Gueule: Avocadospalte mit Algenkaviar







Feldsalat mit Cocktailtomaten und karamellisierten Walnüssen



die Cocktailtomaten sind erst nach dem Foto in den Salat gewandert, wir waren zu schnell mit dem Bild




Geschnetzeltes in Weinsauce mit Bärlauch-Kartoffelpüree und Grilltomate








Panna Cotta mit Heidelbeersauce







Geschnetzeltes in Weinsoße, für 3 - 4 Personen

Für Gemüsebrühe

2 Möhren
1 Stück Sellerie
1 Stück Porree
1 dicke Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/3 Bund Petersilie
1 Lorbeerblatt
½ EL Salz
¾ l Wasser

Gemüse putzen, schälen und mit dem Wasser und den Gewürzen aufsetzen, 60 Minuten köcheln lassen.
Danach durch ein Sieb gießen, das Gemüse anderweitig verwenden, die Gemüsebrühe vorerst beiseite stellen.

Weingeschnetzeltes, das Ragout

130 g Sojaschnetzel
¼ l Gemüsebrühe (Pulver)
3 EL Olivenöl
100 g Champignons
100 g Spargel (meiner war aus dem Glas)
30 g Alsan Bio-Margarine
40 g Mehl
1 Zwiebel
ca. 3/4 l unserer Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
Salz
1 TL Agavensirup
Worcestersauce
Spritzer Zitronensaft
3 EL Sojasauce
120 ml Hafersahne
8 cl Dessertwein
Pfeffer


Sojaschnetzel nach Anleitung in Gemüsebrühe einweichen, ausdrücken, mit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne 10 Minuten braten, öfters wenden.

Champignons bürsten und in Scheiben schneiden. In einem EL Olivenöl mit etwas Salz einige Minuten anbraten. Beiseite legen.
Spargel in kleine Stücke schneiden, zu den Champignons legen.

Zwiebel schälen, sehr klein würfeln. In der Margarine glasig dünsten. Mehl hinzufügen und anschwitzen lassen. Unter stetigem Rühren die selbstgemachte Gemüsebrühe hinzufügen, immer wieder anschwitzen/dicker werden lassen bis ca. ¾ Liter Flüssigkeit in der Soße ist. 
Tomatenmark, Salz, Agavensirup, Worcestersauce, Zitronensaft, Sojasauce, Hafersahne, Pfeffer und Dessertwein hinzufügen.
Die Sojaschnetzel, die Champignons und die Spargelstücke in die Soße geben und einige Minuten ziehen lassen.
Zum Schluss abschmecken und mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln servieren.

Als veganen Dessertwein habe ich den Muscat "Heaven on Earth" verwandt, Stellar Organics, South Africa, Bio, Fairtrade, 375 ml. (Erhältlich z.B. bei Alnatura)
Ist eben nur einmal im Jahr Ostern.


Hier noch mal eine bildliche Zusammenfassung für die Freunde vom Vegan Wednesday, über Ostern gibt es nämlich gleich zwei Vegan Wednesday-Specials:
Vegan Wednesday, Osterspecials




Frohe Ostertage!

Kommentare:

  1. wow, was für ein tolles Menü!!!
    Hast du für´s Panna cotta ein rezept? Das sieht so lecker aus...

    Grüßle
    jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jessi,

    das war die Cashew-Pannacotta aus Hildmanns Buch Vegan For Fit mit eigener Heidelbeersauce, von daher darf ich das Rezept hier leider nicht wiedergeben.
    Hier gibt es öffentlich ein anderes Panna Cotta Rezept von ihm: http://www.schrotundkorn.de/rezepte/2012r/r0209.php

    Die Heidelbeersauce war von mir, 1/2 Beutel gefrorenen Bioheidelbeeren auftauen, 1 EL Zitronensaft, etwas geriebene Zitronenschale, 4 EL Agavensirup, 1 EL Vanillezucker. Mit etwas Wasser aufkochen und mit einem TL Stärke aufgelöst in etwas kaltem Wasser binden, nochmal aufkochen lassen, fertig.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  3. Wo bitte gibt es Algenkaviar????????????????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Algenkaviar gibt es bei Alles-Vegetarisch, er ist von der Firma Stührk und kostet 2,19 Euro. Ich finde ihn toll für solche Gelegenheiten. Ich kann ihn mir auch schön auf einer kleinen Tofurühreivorspeise vorstellen.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  4. Coole Rezepte! Hast du die Worcestersauce selbst gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, die ist nicht selbstgemacht. Kann man aber glaube ich, aber ich brauche die so selten und immer nur einen Spritzer, da kaufe ich lieber eine Flasche. Hält ja ewig das Zeug, nicht kaputt zu kriegen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. ach so, ich habe hier die Appel Worcestersauce aus alten Beständen, die ist vegan. Allerdings werde ich später als Nachkauf die Sanchon-Worcesterhire-Sauce wählen.

      Löschen
  5. oh mein gott!!! Das sieht alles so lecker aus! wie lange hast du dafür in der küche gestanden?!? echt genial... wow!!!
    Was ist das weiße unter dem Kaviar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist die Mayo, die ich gemacht habe. Die steht unter meinen Rezepten. Es schmeckt göttlich, wirklich!
      Ja in der Küche war ich nicht übermäßig viel, das Hauptgericht, das Weingeschnetzelte, habe ich vorgekocht. Und vormittags Einiges vorbereitet.
      Abends war es dann gar nicht mehr so viel.
      Der 1. Gang, die Avocado, war ein ganz spontaner Einfall quasi 5 Minuten vorher.
      Liebe Grüße nach München
      Susi

      Löschen
  6. *sabber*
    Bei Dir wäre ich an Ostern ja echt gern Gast gewesen. Sieht sehr, sehr lecker aus! Das Panna Cotta mit Heidelbeersauce muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.
    Und das Weingeschnetzelte kommt auf meine Liste, auf die Weise habe ich die Schnetzel bisher nicht zubereitet. :)
    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön Johanna! Panna Cotta kann ich sehr empfehlen!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  7. Hallo Susi,
    dein Ostermenü sieht ja mal absolut umwerfend aus!
    Sooo lecker und die Idee mit der Avocadospalte muss ich mir merken.
    Was hat der Besuch denn zu dem Kuchen gesagt? Wurde er vorher als vegan geoutet oder war eine Osterüberraschung? ;)
    Hut ab vor dem Menü, da hätte ich auch sehr gerne mit am Tisch gesessen..
    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank Frau Schulz! :-)
      Der Besuch wusste, dass ich alles nur vegan koche, sie hatte da auch drauf bestanden, weil sie das schon länger bei mir probieren wollte, sie ist sehr interessiert gewesen.
      Sie sagte, man merkt es dem Kuchen nicht an, dass kein Ei drin ist. Meine ich auch. Kann man nicht merken, wenigstens nicht bei diesem Rezept (war aus der Facebookgruppe "ich packe auf mein veganes Tellerchen...".
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  8. Hi Susi,
    ich klicke mich nun fast ne halbe Stunde durch diese Facebookgruppe auf der Suche nach diesem tollen Bienenstich! ;))) Der hat's mir ja total angetan <3
    Kannst du das vielleicht verlinken...? Würd mich ja so freuen am Wochenende einen Bienenstich auftischen zu können.... mjam.... ;)
    Viele Grüße von einer treuen Leserin, die nach ihrem Urlaub erstmal dringend deine Blog-Einträge abarbeiten muss :-D
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia, hier der Link zu der Gruppe und dem Teilnehmer mit dem Rezept, hoffe, es funktioniert:
      http://www.facebook.com/groups/139633006107529/permalink/462967637107396/?comment_id=463168307087329&offset=0&total_comments=26

      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. wow, das ging schnell! ;) Und ja, es hat geklappt mit dem Link!
      Vielen Dank!!!!

      Löschen