Dienstag, 12. März 2013

12.02.13 Backblöd die Zweite



Schoko-Kuchen

Der Mann hat heute einen Arzttermin, auf dem Weg zurück wollte er bei Familienmitgliedern vorbei fahren. Da dachte ich, Mensch, ich sollte ihm Kuchen mitgeben. Schokokuchen, macht sich bestimmt gut.
Dafür braucht man einen Kuchen. Gestern Abend habe ich im Bett ein Kochbüchlein durchgeblättert und bin auf einen verheißungsvollen Schokokuchen gestoßen. Das Büchlein heißt: Kochen mit Herz ohne Mord und Totschlag! und ist von Katja Kaminski.
Der Kuchen selbst hat einen langen Namen, habt Ihr Zeit? „Katjas unbeschreiblich wundervoller Schoko-Kuchen“.

Heute schlägt seine Stunde.
Ich hatte noch anderthalb Stunden Zeit, bis zum Arzttermin. Das schaffe ich. Schnell bin ich in die Küche gehechtet, habe das Buch im Rezeptständer eingeklappt und alle Sachen zusammengesucht. Ich hatte alles da, wunderbar.
Ruckzuck alles zusammengemischt, in die Form gegeben, in den Ofen geschoben, auf die Uhr geguckt, lag gut in der Zeit. Ich Superheld, habe alles im Griff.

Beim Wegräumen der Zutaten stieß ich auf die Flasche mit dem Sonnenblumenöl. Wie kommt es, dass die exakt noch genau so voll war wie vorher, es sollte doch ein Cup (eine Tasse) daraus im Teig sein? Wie ist das möglich?
SCHEISSE.
Wenige Minuten war ich ein Superheld. Gut, ich könnte jetzt cool tun und sagen, ich hätte da so einen Forschungsauftrag von der Nasa oder von Weight Watchers, einen Kuchen zu basteln mit 0,734 Kalorien. Wo der gesamte Kuchen nur einen halben Punkt hat.
Oder, dass ich einfach nur mal einen Testkuchen backen wollte, zum Warmlaufen….die Kuchenform war ja neu.
Oder, dass wir Sonnenblumenöl boykottieren und anprangern weil wir die gelbe Farbe der Sonnenblumen nicht mögen. Oder, dass die Zugabe von Fetten in Kuchen generell überschätzt wird.  
Ihr würdet mir ja doch nicht glauben.
Es ist wie es ist: ich habe es verkackt. Als ich das Rezept noch mal las, war ich noch mehr beschämt: direkt unter dem Namen des Kuchen steht: idiotensicher und super saftig!
Sogar mit Ausrufezeichen. Das Mädel kennt mich nicht. Shit.

Der Mann ging fort. Ohne Kuchen. Ich stand da, mit hängenden, bemehlten Schultern, Kakao an den Händen. Allein, verpeilt, verlassen. Wieder versagt. 

Der verunglückte Schokokuchen kühlt nun ab, er ist oben ganz eingebeult. Das sieht nur wenig schön aus. Eigentlich gar nicht. Man muss ehrlicherweise sagen, hässlich. Wie ein Hämorrhoidenkissen. Braun ist er auch.






Hämorrhoidenkissen, weich, günstig abzugeben.
4 Euro VB. Keine Spaßbieter bitte, die Sache ist ernst. 








Ich hatte nun zwei Möglichkeiten: Kuchen später tapfer lächelnd essen und sagen, „des g´hört so“, oder neuen Kuchen backen.
Letzteres habe ich gewählt. Alles auf Neuanfang: zusammen mit dem Hund habe ich jede Zutat laut vorgelesen und abgehakt, damit ich wirklich nichts vergesse.
Wenigstens hatte ich noch eine weitere Kuchenform.

Nun ist auch der zweite Kuchen fertig, er kühlt gerade ab.
Ein Veganer gibt nicht auf. Mal sehen ob der schmeckt. Schmeckt bestimmt, weil, ich bin ein Superheld. Es weiß nur keiner. Aber der Kuchen ist bestimmt ganz toll! Muss noch Puderzucker drauf und Schokoraspel. Da kann man doch nicht mehr viel verkehrt machen, oder? Oder??? .........


Damit Ihr nicht denkt, das Hämorrhoidenkissen und der neue Kuchen wären beide ein und derselbe (ich weiß, Ihr seid ausgefuchst) hier der Beweis:



Ich werde berichten. Bleibt dran und mir gewogen. Bleibt mir treu, so lange wie die Sache dauert. Das müssen wir nun gemeinsam alles durchstehen.

Kommentare:

  1. Hast du den ersten nicht versucht, bevor du den neuen gestartet hast? Vielleicht schmeckt er ja wieder erwarten gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nö, habe ich nicht, ich warte auf den Mann. Wenn der zurückkommt muss er den probieren. Wenn er lecker ist, dann werde ich mich wahrscheinlich auch mal trauen, den zu probieren. Und danach melde ich Patent an, fettfreier Kuchen. Ich werde reich und kann mir zukünftig jede Menge Nacktputzer leisten. Sind Nacktputzer vegan? Vielleicht gibt es ja welche von Alnatura.
      Liebe Grüße!

      Löschen