Sonntag, 17. Februar 2013

17.02.13 immer noch krank aber habe leckere Gemüsepaella gegessen

Ich bin immer noch nicht fit, zwei Tage hing ich ganz schön durch. Es wird aber besser.
Und dann war ich nicht daheim, dann fühle ich mich gleich doppelt schlecht.

Die letzten zwei Tage habe ich nur von Vollkornbrot mit Aufstrichen und aufgewärmter Kartoffelsuppe mit einem Veggiewürstchen gelebt, von Matcha und Tee. Bis auf eine Ausnahme, heute haben mir Freunde eine Gemüsepaella zubereitet und weil ich vegan bin das Rezept vegantauglich abgeändert. Was lieb ist! Die haben sich um mich sehr verdient gemacht. :-)

Netterweise hat der Freund auch noch ein Bild gemacht für meinen Blog.

Gemüsepaella mit Tomatenragout



Das Rezept hat der Freund aus einem vegetarischen Kochbuch von Heinz Winkler.

Die Paellapfanne war riesig, das kommt auf dem Foto nicht so ganz raus. Sagen wir so, ich hätte mich reinsetzen können und einen Abhang hinuterfahren können. Und einen Beifahrer hätte ich auch noch mitnehmen können.

Morgen geht es mir bestimmt besser, dann lege ich wieder los mit selbstkochen.
Ich wünschte, sowas wie heute würde mir öfters passieren, dass mich einer bekocht.
Das hat was. Früher hat mich der Mann oft bekocht, aber seit wir zusammengezogen sind hat der das irgendwie verlernt. "Kochamnesie", Ihr versteht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen